Glocken – Carillonkonzert

Mit Silas Stierle, Vaihingen/Enz und Tobias Förtsch, Talheim bei Heibronn

  “50 Jahre Verein zur Erhaltung der Stiftkirche Herrenberg”  

“Kirche bewahren und bewegen”

Mit dem Thema: Streiflichter aus 500 Jahren evangelisches Gesangsbuch – von Martin Luther bis Dietrich Bonhoeffer

Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr auf der Südseite der Stiftskirche und endet kurz vor 18.00 Uhr mit dem Läuten der 800-jährigen Armsünderglocke, die damit das Ende des Sabbats verkündet. Nach dem Uhrenschlag und der Carillonmelodie „Herr bleibe bei uns, denn es will Abend werden“ erklingt dann das Großplenum mit insgesamt 20 Glocken, bestehend aus den Zimbelglocken und dem Hauptgeläut. Das tragende Fundament bildet die Gloriosa, die Festtagsglocke der Stiftskirche mit ihrem tiefen b°.

Das Museum ist weiterhin aus Gründen des Brandschutzes geschlossen.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Sommerfarben Herrenberg 2024

 

Der Eintritt zum Konzert ist frei, doch wird für die Unterhaltung des Museums um eine kleine Spende gebeten.

Glocken – Carillonkonzert

6. Juli 2024 @ 17:00 - 18:10

Mit Silas Stierle, Vaihingen/Enz und Tobias Förtsch, Talheim bei Heibronn

  “50 Jahre Verein zur Erhaltung der Stiftkirche Herrenberg”  

“Kirche bewahren und bewegen”

Mit dem Thema: Streiflichter aus 500 Jahren evangelisches Gesangsbuch – von Martin Luther bis Dietrich Bonhoeffer

Das Konzert beginnt um 17.00 Uhr auf der Südseite der Stiftskirche und endet kurz vor 18.00 Uhr mit dem Läuten der 800-jährigen Armsünderglocke, die damit das Ende des Sabbats verkündet. Nach dem Uhrenschlag und der Carillonmelodie „Herr bleibe bei uns, denn es will Abend werden“ erklingt dann das Großplenum mit insgesamt 20 Glocken, bestehend aus den Zimbelglocken und dem Hauptgeläut. Das tragende Fundament bildet die Gloriosa, die Festtagsglocke der Stiftskirche mit ihrem tiefen b°.

Das Museum ist weiterhin aus Gründen des Brandschutzes geschlossen.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Sommerfarben Herrenberg 2024

 

Der Eintritt zum Konzert ist frei, doch wird für die Unterhaltung des Museums um eine kleine Spende gebeten.